Acolyte

Der Akolyth, glaubensstark durch die Unterwelt

Der Akolyth kann etwas, was unter den Helden des Grundspiels sonst niemand kann: Heilen. Diverse Karten bieten dem Spieler des Akolythen starke Einzel und sogar Gruppenheilung an. Die Heilungen erzeugen allerdings viel Aufmerksamkeit der Dunkelheit, also der Bedrohungszuwachs durch diese Karten ist sehr hoch. das macht Heilungen schwierig und gefährlich. Da man durch Freilassen von Aktionsfeldern Bedrohung abbauen kann, hört sich das nach einem leicht handhabbaren Problem an. Leider werden diese Felder gebraucht um für seine Ressource zu sorgen, die zur Effektivität der Heilungen sehr wichtig ist.

Zusätzlich besitzt der AKolyth noch einige sehr interessante Buffs und Debuffs. So kann er sogar während einer Heldenphase die Aktionspunktekosten aller Angriffsaktionen um einen Punkt senken Oder die Trefferchancen der Gegner dramatisch senken.

Sein zweites Standbein jedoch ist der Kampf. Das zeigt auch, das der Akolyth eher wie ein Paladin oder Kriegerpriester zu sehen ist. Seine Angriffe sind eine gelungene Mischung zwischen Flächenangriffen und starken Schlägen mit mehr als 1 Schaden. Die meisten Angriffe des Akolythen sind heilig, was bedeutet, das Untote (später erscheinende Monstergruppe, nicht im Grundspiel enthalten) nicht wieder auferstehen können.

Spielmechanik des Akolyth

Die meisten Karten des Akolythen sind recht bewegungsunfreundlich und können nur ganz selten zusammen mit Bewegungskarten genutzt werden. Selbst die Nutzung der vollen Bewegungsweite verhindert das Ausspielen vieler Karten. Die Ressource des Akolythen - Glaube -  ist dagegen nicht sein großes Problem. Fast die Hälfte der Karten bringt ihm Glaube, das heißt, das er mit jedem Buff und den meisten Heilungen, die ausgespielt werden, die Effektivität weiterer Karten erhöht.

Taktik des Akolythen

Da viele Karten des Akolythen, meist die Reaktionskarten, recht bewegungsunfreundlich sind, ist eine häufige und sinnvolle Taktik in einem neuen Raum, sich erst einmal in Position zu bringen, was bei großen Räumen im Normalfall mittendrin bedeutet. Dort angekommen ist der Akolyth recht flexibel und kann überall dort eingreifen, wo Not am Mann ist. Zwischen den Heldenphasen eine Heilungskarte zu behalten, fällt manchmal schwer, vor allem, wenn man dafür vielleicht sogar den besten Angriff "Letztes Ritual" abwerfen muss. Trotzdem ist das immer eine gute Idee und kann eine Gruppe retten.

Wichtig für den Akolythen ist auch immer einen Überblick zu haben welche Karten er bereits gespielt hat und welche noch fehlen. Dadurch kann er es teilweise riskieren, einmal etwas anderes zu behalten als eine Heilkarte und mit Beten kann er drei zufällige Karten aus dem Ablagestapel ziehen und kann, falls er dabei karten mit Glauben zieht, zusätzlichen Glauben. Um die Chancen abzuwägen muss man wissen wie viele Karte mit Glauben im Nachzugstapel liegen.

Entwicklung des Akolythen

Mittels der Modifikation des Heldendecks kann der erfahrene Akolyth sich weiter in Richtung Heilung oder in Richtung Kampf entwickeln. Bei einer Verbesserung seiner Heilfertigkeiten, kann er auch seine Fähigkeiten Statuseffekte (Gift, eingefroren, betäubt, etc.) zu entfernen deutlich verbessern. Bei einer Kampfspezialisierung kann er sogar die Möglichkeit erhalten, eine seiner Angriffskarten als Unterbrechung, also während des Angriffs des Gegners zu spielen.

Die Spezialisierung durch Gegenstände fällt beim Akolythen nicht so stark aus. Das Relikt "Verzierter Kelch" heilt bei einem Treffer auf einem Schicksalswürfel 1 Lebenskraft, das Relikt "Dunkler Kristall" erhöht die Deckkontrolle, in dem aus dem Ablagestapel eine Karte auf den Nachzugstapel gelegt werden kann. Erst sehr erfahrene Akolythen können mit den magischen Artefakten (blaue Gegenstände) eine grössere Spezialisierung in Richtung Kampf erreichen.

Fazit

Die Heilfähigkeit des Akolythen dürfte ihn zu einer der wichtigsten Figuren im Spiel machen und darf eigentlich in keiner Heldengruppe fehlen. Er ist allerdings - trotz des einfachen Ressourcenmanagements - relativ schwierig zu spielen. Sein problematisches Bedrohungsmanagement in Verbindung mit seiner Bewegungslosigkeit macht den Akolythen zu einem leichteren Ziel.

Acolyth weiblich    Acolyth weiblich   Acolyth maennlich

zurück zum Soldaten Soldat Linkbild   apprentice weiter zum Zauberer
am 21 Februar 2014
Zugriffe: 3815