Archer

Die Schützin in Myth

Die Stärken der Schützin liegen im Ausschalten kritischer Ziele. Die Schützin kann relativ viel Schaden austeilen, liegt damit aber im Allgemeinen noch hinter dem Soldaten. Allerdings gelten für die Schützin leicht geänderte Regeln für die Sichtlinie. Im Gegensatz zu allen anderen Helden behindern Monster nicht ihre Sicht. Sie schiesst über alle Monster hinweg. Damit eignet sich die Schützin hervoragend zum Dezimieren von Fernkampfeinheiten, Ausschalten von Captains und Zerstören von Lairs.

Zudem besitzt die Schützin über einige wenige Fertigkeiten zur Crowdcontrol und Verzögerung der Aktionen der Dunkelheit. Mittels "Natur" kann sie die aktuelle AP um 1 senken, was die Aktivität der Dunkelheit verzögert und mit "Fool's Errand" (deutscher name leider noch nicht bekannt) lockt sie nahezu alle Gegner an einen Spot ihrer Wahl. Voraussetzung dafür ist allerdings ein gutes Bedrohungsmanagement der Gruppe.

 

Spielmechanik der Schützin

Auch die besten Fertigkeiten der Schützin kommen nicht ohne einen Preis aus. Als Bogenschütze braucht sie Munition für ihre Angriffskarten. In ihrem Deck sind eine Reihe Pfeile-Karten enthalten. Diese haben keinerlei eigene Funktion, sondern dienen lediglich als Resource. Wenn die Schützin einen Pfeil auf ein Aktionsfeld legt, so wird dieser Pfeil in der Aufräumphase nicht auf den Ablagestapel, sondern in ihren Köcher (Ausrüstung) gelegt, sofern der Köcher noch nicht voll ist. Für ihre Angriffssprüche muss sie dann einen oder mehrere Pfeile entfernen. Das führt meistens dazu, das die Schützin in der ersten Heldenphase keine Angriffskarten spielen kann, da ihr Köcher noch leer ist. Auch wenn die Schützin sich von mächtigen Karten dazu verleiten liess, ihren gesamten Köcher leer zu feuern, ist sie danach meist zum Nichtstun verdammt.

 

Taktik der Schützin

Die Schützin hat mit Ihrer Waffe eine große Reichweite und hat weniger Lebenspunkte wie Ihre Mitläufer. Daher sollte die normale Taktik der Schützin sein, sich hinter ihren Mitstreitern aufzuhalten. Da ihre Angriffe meist relativ viel Schaden machen, muss auch die Schützin mit ihrer Bedrohung haushalten. Zum Spielen der Schützin sollten man ein wenig Geduld mitbringen. Die Versuchung ist groß mit den Kameraden Schaden zu machen, aber das verbraucht die Pfeile der Schützin. Die bessere Taktik ist es bei Schergen nur im Notfall einzugreifen oder wenn man die verschossenen Pfeile sofort wieder auffüllen kann. Die Domäne der Schützin sind die großen Gegner wie Bosse, Minibosse, Agenten oder Hauptleute und vor allem die Verstecke. Gerade die Letzteren sind meist hinter den Schergen versteckt und nur durch die verbesserte Sichtlinie der Schützin frühzeitig erreichbar, sofern die Pfeile der Schützin nicht im Ablagestapel schlummern...

 

Entwicklung der Schützin

Die Entwicklungsmöglichkeiten erfahrener Schützen ist gradliniger als bei den anderen Charakteren. Es gibt bei ihr etwas weniger Spezialisierungsmöglichkeiten. Durch das Verändern des Decks kann sie den besten und universellsten Angriff Tränen des Orion noch einmal hinzunehmen und damit die Häufigkeit verdoppeln. Mittels Nadelkissen kann sie ihre Verteidigung gegen Fernkämpfe verbessern. Mit den verbesserten Gegenständen kann sie mit dem Bogen ihre Handkartengrösse kurzfristig erhöhen und mit den Köcher die Anzahl der aktiven Pfeile und beschleunigt etwas das Nachladen. Verschiedene Varianten gibt es für die Schützin nicht. Da die meisten Angriffe der Schützin nicht gespielt werden dürfen, wenn sie sich aggressiv bewegt, sind die Stiefel der Geschwindigkeit ein sehr wertvoller Gegenstand, da mit diesen aggressive Bewegung als normal gilt.

 

Fazit

Die Schützin ist relativ leicht zu spielen, auch wenn das anfängliche Sammeln von Pfeilen etwas Geduld erfordert. In der Gruppe ist eine gut gespielter Schützin ein großer taktischer Vorteil, da die Gruppe durch sie die Möglichkeit erhält, gezielt den Respawn abzuschalten oder Aufgaben zu erfüllen, auch wenn Gegner den Weg dahin zustellen. Auf lange Sicht wird die Schützin in dieser Funktion durch die grössere Pfeilmenge und höhere Deckkontrolle auch wesentlich besser und ihre Nachteile fallen dadurch auch weniger ins Gewicht.

 

Schütze männlich    Schützin und Boss   

zurück zum Zauberer Apprentice   brigand weiter zum Bandit
am 21 Februar 2014
Zugriffe: 3498